08.12.2020

Lahr zieht Bilanz zur Effizienzoffensive für Lahrer Unternehmen

Betriebe erhalten Unterstützung und verbessern ihre Energieeffizienz  

Gemeinsam ziehen die Stadt Lahr und die Kompetenzstelle Energieeffizienz Südlicher Oberrhein (KEFF) Bilanz zur Energieeffizienz in Lahrer Unternehmen: Durch die von Februar bis November 2020 durchgeführte Effizienzoffensive wurden 37 Betrieben ihre individuellen Energieeffizienzpotenziale aufgezeigt und es konnte der insgesamt 555. KEFF-Check in der Region Südlicher Oberrhein absolviert werden. Oberbürgermeister Markus Ibert wertet die Effizienzoffensive als „großen Erfolg trotz der außergewöhnlichen Situation“ (mehr im Video). Dies ist auch der konstruktiven Zusammenarbeit mit den regionalen Partnern Werbegemeinschaft Lahr, startkLahr und IHK zu verdanken.

Die Effizienzoffensive Lahr diente zur Sensibilisierung der Lahrer Unternehmen für das Thema Energieeffizienz und deren Einfluss auf den Unternehmenserfolg. Neben so genannten KEFF-Checks und Aktionen in der Lahrer Innenstadt bot ein praxisorientiertes Veranstaltungsprogramm für Unternehmende zu den Themen Digitalisierung und Photovoltaik Möglichkeiten zur praxisnahen Information und zum Austausch mit Experten.

Die Angebote der KEFF werden seit 2016 von Unternehmen in ganz Baden-Württemberg wahrgenommen, um ihren Energiebedarf und -verbrauch analysieren zu lassen. Denn: Mehr Energieeffizienz bedeutet sowohl einen wirtschaftlichen Vorteil für das Unternehmen als auch Klimaschutz durch eingesparte CO2-Emissionen. Die Dienstleistung des KEFF-Checks im Wert von rund 900 Euro ist dank der Förderung durch Land und EU für alle Unternehmen in Baden-Württemberg kostenfrei und neutral.

In Krisenzeiten sind Unternehmen verstärkt dankbar, Einsparpotenziale aufzudecken. Außerdem ist ganz besonders mit Beginn der Corona-Krise die Relevanz der Digitalisierung in vielen Bereichen spürbar geworden. Auch mit Blick auf die ab 2021 geltende CO2-Besteuerung kann ein KEFF-Check Unternehmende direkte Einsparmöglichkeiten aufzeigen. „Eine wertvolle Erkenntnis des KEFF-Checks war, dass auch mit kleinen Investitionen ein großer Effekt erreicht werden kann“, fasst die Lahrer Unternehmerin Brigitta Schrempp den Mehrwert zusammen. Die geschäftsführende Gesellschafterin der schrempp edv GmbH wollte wissen, wie das Unternehmen, das sich die Aspekte Energieeffizienz und Klimaschutz auf die Agenda geschrieben hat, energieeffizienter agieren kann. Dafür nutzte sie das Angebot der KEFF. „Ich würde den KEFF-Check jedem Unternehmen empfehlen, denn es hat sich gezeigt, dass überall verstecktes Einsparungs- und Optimierungspotenzial vorhanden ist. Der Aufwand ist hierbei gering und wirklich jedes Unternehmen kann davon profitieren.“

Besonders relevant sind Energieeinsparungen in Unternehmen für den Lahrer Klimaschutz, denn im Bereich der Wirtschaft wird rund die Hälfte aller Treibhausgas-Emissionen in Lahr verursacht. Insgesamt konnten die von KEFF begleiteten Betriebe ihren Stromverbrauch um durchschnittlich mindestens 6,6% reduzieren. Allein aus den zurückgemeldeten Energieeffizienzmaßnahmen ergibt sich eine Reduktion um 2.289 Tonnen CO2-Emissionen pro Jahr. „Die tatsächlichen Werte dürften allerdings noch weit darüber liegen, da die Angebote der KEFF unverbindlich sind und die Unternehmen keine Daten zurückmelden müssen“, erklärt die Lahrer Klimaschutzmanagerin Madeleine Krol. „Es liegt an den Unternehmen, den letzten Schritt zu tätigen und die Anregungen für mehr Klimaschutz im Unternehmen in die Tat umzusetzen. Sie werden dabei auch weiterhin begleitet durch die KEFF und die Stadt Lahr.“

Über die Kompetenzstelle Energieeffizienz Südlicher Oberrhein
Die Kompetenzstellen Energieeffizienz (KEFF) sind eine Initiative des Landes Baden-Württemberg. Neben der KEFF Südlicher Oberrhein gibt es landesweit elf weitere Kompetenzstellen. Die KEFF Südlicher Oberrhein ist ein unabhängiger und neutraler Ansprechpartner für die Firmen der Region und unterstützt branchenübergreifend hauptsächlich kleinere und mittlere Unternehmen kostenfrei. Träger der regionalen Kompetenzstelle Energieeffizienz ist der gemeinnützige Verein Strategische Partner – Klimaschutz am Oberrhein e.V. (kurz: Klimapartner Oberrhein) mit Sitz in Freiburg. Weitere Informationen sowie den direkten Kontakt zu den Effizienzexperten der KEFF Südlicher Oberrhein unter der Telefonnummer 0761 / 15 10 98 10 oder über die Website: www.keff-so.de.

 


Bild: OB Ibert zieht im Video Bilanz zur Effizienzoffensive Lahr © KEFF Südlicher Oberrhein / Image Media


Den Videoclip zur Kooperation mit der KEFF finden Sie hier