29.05.2020

Zukunft bei bnNETZE

GF bnNETZE

Die neue Geschäftsführung der nbNetze: Volker Geis, Robin Grey und Reinhold Lohr (vlnr)

 

Freiburg, 29. Mai 2020 
 
badenova Netzgesellschaft beruft den ehemaligen Geschäftsführer der Klimapartner Oberrhein Robin Grey in die Geschäftsführung 
 
                      
Die badenova Netzgesellschaft bnNETZE baut sich um zu einer Infrastrukturgesellschaft und Ideenschmiede für die kommunale Daseinsvorsorge der Zukunft. Dazu hat sie nunmehr einen neuen  Geschäftsbereich „Markt und Entwicklung“ geschaffen und mit Robin Grey (43) einen dritten Geschäftsführer in die Geschäftsführung berufen. 
 
Robin Grey steht damit künftig gleichberechtigt an der Seite der bisherigen Geschäftsführer Reinhold Lohr (Betriebswirtschaft) und Volker Geis (Technik), die badenovas große Netzgesellschaft seit ihrer Gründung im Jahr 2014 gemeinsam führen. Robin Grey hat Politik- und Rechtswissenschaft studiert und steht seit 2006 in verschiedenen Funktionen und Aufgaben bei badenova oder ihren Tochter- und Partnerunternehmen. Nach drei Jahren in der badenova Unternehmenskommunikation hat er von 2013 bis 2018 als Geschäftsführer die Organisation „Klimapartner Oberrhein“ geleitet. Seit 2018 ist er Geschäftsführer des badenova Gründerzentrums BadenCampus in Breisach und ebenfalls seit 2018 leitet er die Innovationsabteilung „Smart City & Smart Business“ innerhalb der badenova Unternehmensentwicklung. Als künftiger Geschäftsführer (zum 1. Juni) der badenova Netzgesellschaft bnNETZE bringt er aus diesen Funktionen und Themenschwerpunkten das Know-how mit für eine innovative Weiterentwicklung der Netzgesellschaft zu einem Infrastrukturpartner der Region.

Das unternehmerische Versprechen von badenova lautet: „Wir sorgen für eine lebenswerte Zukunft“. bnNETZE erfüllt dieses Versprechen mit einer jederzeit sicheren und zuverlässigen Versorgungsinfrastruktur und künftig zunehmend auch mit Dienstleistungen, Produkten, Ideen und Kompetenzen als regionaler Infrastrukturpartner für Kommunen, für andere Stadtwerke und für Industriebetriebe. Die neuen Dienstleistungen umfassen u.a. Planung, Bau und Betrieb von kundeneigenen Versorgungsanlagen in der Industrie, Services rund um kommunale Infrastruktur und Smart-City-Lösungen. 
 
bnNETZE mit Sitz in Freiburg ist die 2014 gegründete große Netzgesellschaft der badenova AG & Co. KG. Sie ist mit rund 700 Mitarbeitern die größte Tochtergesellschaft von badenova (insgesamt 1450 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Stand Dezember 2019) und zuständig für Betrieb, Unterhalt und Ausbau der unternehmenseigenen Strom-, Erdgas-, Wasser- und Abwassernetze. Das Stromnetz umfasst rund 6.500 Kilometer, das Erdgasnetz rund 8.000 Kilometer zwischen Hochrhein und Nordschwarzwald. bnNETZE hält in der Region 179 Strom- und Erdgaskonzessionen, unter anderem in den großen Städten Freiburg (Strom und Erdgas), Offenburg (Erdgas), Lahr (Erdgas), Lörrach (Erdgas), Breisach (Strom und Erdgas), sowie die Wasserkonzessionen für die Versorgung in Freiburg und in Lahr.